14. Februar 2016

Inklusion – deine Ausbildungs-Chance bei der Bayer AG

Die Bayer AG bietet schwerbehinderten Jugendlichen über ihr „Starthilfe“-Programm einen Start ins Berufsleben.

Infoveranstaltung am 15. Februar 2016 in der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach – Für Jugendliche mit gesundheitlichen Einschränkungen ist es oft schwer, einen für sie passenden Ausbildungsberuf zu finden. Nicht jede Tätigkeit ist geeignet und nicht jeder Betrieb ist auf die Ausbildung eines jungen Menschen mit Handicap vorbereitet.

Der Bayer-Konzern bietet schwerbehinderten Schülerinnen und Schülern mit physischen Einschränkungen – hier vor allem Sinnes-Einschränkungen – die mindestens einen Hauptschulabschluss haben oder ihn in diesem Sommer machen werden, eine Möglichkeit, ihrem Wunsch nach einer Ausbildung einen großen Schritt näher zu kommen.

Das „Starthilfe“-Programm bereitet Jugendliche bereits seit fast 30 Jahren intensiv auf eine spätere naturwissenschaftlich-technische Ausbildung vor, z.B. in den Berufen Chemikant/in und Industriemechaniker/in. Über 80 Prozent der Teilnehmer/innen haben anschließend eine Berufsausbildung begonnen.

Das einjährige Vorbereitungsprogramm findet am Standort Dormagen statt.

Verschiedene Projekte und Praktika begleiten die Berufsvorbereitung. Auch die Experten der Arbeitsagentur stehen unterstützend zur Seite, sowohl was die Berufsberatung von Jugendlichen und ihren Eltern betrifft, als auch die Beratung zu möglichen Förderungen.

„Dieses Angebot der Bayer AG bietet Jugendlichen eine Chance, die sie sonst vielleicht nicht erhalten hätten“, sagt Stefan Krause, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach. „Wir freuen uns sehr, dass das Unternehmen die gute Zusammenarbeit nun auch auf schwerbehinderte junge Menschen ausgedehnt hat.“

Dr. Dirk Pfenning, zuständig für den Bereich „Berufsausbildung“ in der Bayer AG, ergänzt: „Das „Starthilfe“-Programm hat in den vergangenen Jahren schon vielen Jugendlichen den Zugang zu einer Berufsausbildung ermöglicht. Ergreifen auch Sie Ihre Chance!“

Zum Beginn des „Starthilfe“-Programms für schwerbehinderte Jugendliche im Jahre 2015 wurden vier Teilnehmer/innen aufgenommen. BA-Vorstand Raimund Becker bezeichnete Bayer aus diesem Anlass als einen Vorreiter im Bereich der Berufsvorbereitung von Jugendlichen. Mit diesem Programm verfügt Bayer über ideale Voraussetzungen, auch jungen Menschen mit Behinderung einen gleichberechtigten Zugang zu naturwissenschaftlich-technischen Berufen zu ermöglichen. Für 2016 stehen insgesamt zehn Teilnehmerplätze zur Verfügung.

Über die Einzelheiten des „Starthilfe“-Programms informiert die Bayer AG am 15. Februar 2016 in der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, Bensberger Str. 85, 51465 BGL, Raum 709 (7. Etage). Die Veranstalter freuen sich über interessierte Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern. Auch Lehrer/innen und andere Interessierte sind herzlich willkommen! Die Veranstaltung beginnt um 15:00 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Für Fragen steht Jasmin Schröder unter 02202 9333 254 (Mo-Fr. zwischen 09:00 und 12:00 Uhr) gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum „Starthilfe“-Programm gibt es auch auf der Internetseite der Bayer AG unter www.karriere.bayer.de => Schüler =>Ausbildung mit Schwerbehinderung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen